Die vielfältige Einsatzmöglichkeiten der neuen Oberpfaffenhofener Bogenhalle stellte die SG Oberpfaffenhofen um ihre Schützenmeister Walter Blaschke und Jürgen Schmid mit dem Ausrichten des Damenpokal-Finales und des Damenstammtisches eindrucksvoll unter Beweis. Sie empfingen die Gaudamen und deren Begleitungen in einem freundlichen Ambiente, welches die Austragung des Finales und das lockere, gesellige Beisammensein auf einer Ebene, untere Beachtung aller Sicherheitsregeln, ermöglichte. Die Gau-Damensportleiterin Kornelia Erb dankte dem Gastgeber herzlich für die Bereitschaft das Damen-Event auszurichten und brachten das vergangene „Damen-Schützenjahr“ in Erinnerung, das im Gegensatz zum sonstigen Schützenleben im Gau doch mit einigen Highlights aufwarten konnte. Auch der 1.Landesschützenmeister, Christian Kühn, lies es sich nicht nehmen bei der Damenveranstaltung vorbeizukommen, ebenso die Landtags-Abgeordnete Dr. Ute Eiling-Hütig, die als Feldafinger Schützin der Veranstaltung folgte.  Bestens versorgt folgten die Anwesenden bei mitgebrachten Spezialitäten aus den Küchen der Schützinnen dem Vortrag und warteten gespannt auf die Ergebnisse des Finales im Gaudamenpokal.

Zum diesjährigen Finale  hatten sich mit dem Luftgewehr die Mannschaften der Schützinnen von  Bavaria Drössling, FSG Starnberg, Vereinigte SG Pöcking, Edelweiß Gilching und FT09 Starnberg qualifiziert. Bei den Schützinnen mit Hilfsmittel traten die Damen von  Eintracht Etterschlag, Hechendorf Güntering, den Altschützen Traubing und den Wildschützen Pentenried gegeneinander an. Bei den Luftpistolenschützinnen standen die zwei Mannschaften der Edelweißschützen Gilching sowie die Schützinnen der  Adlerschützen Wangen im Finale.

In einer fröhlichen Preisverteilung wurden die würdigen Gewinnerinnen mit schönen Erinnerungspreisen belohnt.

Als beste LG-Mannschaft im Gau behaupteten sich in diesem Jahr die Damen von Bavaria Drößling mit den Schützinnen Martina Schmidbauer, Julia Koch und Andrea Schmidbauer  mit 1182,7  Ringen vor den Schützinnen von Edelweiß Gilching und der FSG Starnberg.

Den 1. Rang bei den Schützinnen mit Hilfsmitteln errang die Mannschaft der Wildschützen Pentenried mit den Schützinnen Susanne Drexl und Ursula mit 626,4 Ringen, zweiter wurde die Mannschaft von Eintracht Etterschlag, dritter die Damen der Altschützen Traubing.

Bei der Luftpistole belegten  die Schützinnen Elisabeth Harms und Kornelia Erb von Edelweiß Gilching I mit 740,6 Ringen Platz 1, vor  den Schützinnen von Edelweiß Gilching II und den Adlerschützen Wangen.

Als beste Einzelschützinnen wurden die LG-Schützinnen Martina Schmidbauer, Theresa Hillringhaus und Julia Koch, die LP-Schützinnen Elisabeth Harms, Kornelia Erb und  Franziska Pletl sowie die Hilfsmittelschützinnen Susanne Drexl, Ursula Wilfert und Elisabeth Bayer mit einem Erinnerungspreis belohnt.